Sie sind hier: Startseite » BERUFSREITER » Aus- und Weiterbildung » Zusatzqualifikation für den Para Reitsport

Zusatzqualifikation für den Para Reitsport

„Ausbilder im Reitsport für Menschen mit Behinderungen. Qualifikation für den inklusiven Reitsport (DKThR)“
Vom 17. – 23. April 2016 führt das Deutsche Kuratorium für Therapeutisches Reiten e. V. einen einwöchigen Kompaktkurs für den Reitsport für Menschen mit Behinderungen am Hof Schulze Niehues in Warendorf durch.
Der Para Reitsport feiert große Erfolge und die Inklusion im Reitunterricht in den Vereinen soll gefördert werden. An der Basis gibt es aber immer noch viel zu wenig Ausbilder, die über die notwendige Zusatzqualifikation für die besonderen Anforderungen des Reitsports für Menschen mit Behinderungen im inklusiven Setting verfügen. Das DKThR ist als Anschlussverband der FN der einzige Anbieter einer qualifizierten Weiterbildung für den Para Reitsport und hat daher ein Pilotprojekt entwickelt, mit dem die bisherige Weiterbildung in ein modernes, an den Bedürfnissen der Zielgruppe orientiertes Format gebracht wurde. Der Kurs umfasst sieben intensive Lehrgangstage mit Theorie, Praxis und selbständiger, reflektierender Arbeit in der Gruppe. Der Lehrgang sattelt auf die vorhandenen Fähigkeiten der Teilnehmer im Unterrichten und der Pferdeausbildung auf und vermittelt die besonderen Fachkenntnisse für die Arbeit mit dem speziellen Klientel und dem inklusiven Reitunterricht. Die Teilnehmer müssen bereits über gute Erfahrung in der generellen Unterrichtserteilung verfügen. In dieser komprimierten Form wendet sich der Lehrgang besonders auch an Berufsreiter, die sich für den Para Reitsport weiterbilden und ihren Betrieb für die Inklusion öffnen wollen.
Anmeldungen und weitere Informationen unter: www.dkthr.de oder DKThR Bundesgeschäftsstelle, Anna auf der Landwehr. Tel.: 02581 927919-2, alandwehr@fn-dokr.de