Sie sind hier: Startseite » NEWS » Aktuelles 2017 » Deutschland ältester Reitmeister wird 85

Er hat sein Leben nicht nur den Pferden, sondern auch den Berufsreitern gewidmet: Günter Festerling. Mehr als 20 Jahre prägte er als Vorsitzender die Bundesvereinigung der Berufsreiter, warb für gutes Reiten, gute Ausbildung und für seinen Berufsstand. Am 5. Januar 2017 wurde Deutschlands ältester Reitmeister 85 Jahre alt.
Durch seinen Vater, der bei der berittenen Polizei tätig war, kam Festerling, der 1932 im westpreußischen Elbing geboren wurde, zum Reiten. Er machte zwar erst  einmal eine Lehre in der Landwirtschaft, widmete sich danach aber ganz den Pferden. 1957 absolvierte Günter Festerling die staatliche Reitlehrerprüfung in Münster, im Jahr 1964 bestand er die Reitmeisterprüfung, bei der er Leistungen in der Klasse S in Dressur, Springen und Vielseitigkeit vorweisen musste. Diese Prüfung wurde 1989 abgeschafft, heute werden Reitmeister ernannt.
Festerling baute 1967 mit seiner Frau, einer Musiklehrerin, eine Reitanlage im oberbayerischen Griesstätt bei Rosenheim auf – die er aber wenig später schon wieder verpachtete, um die Leitung der Deutschen Reitschule in Warendorf zu übernehmen (1972-1976). Vier weitere Jahre leitete er die Bayerische Landesreit- und Fahrschule, bevor er 1980 nach Griesstätt zurückkehrte und seinen eigenen Betrieb weiter ausbaute. Zwar haben Festerling und seine Frau zwei Töchter, doch keine der beiden wollte in die Fußstapfen des Vaters treten und so wurde der Betrieb vor einigen Jahren verkauft. Bereits seit den 1970er-Jahren engagierte sich Festerling öffentlich für die Belange der deutschen Berufsreiter, half bei der Erarbeitung von Prüfungs-Regularien, kämpfte für bessere Arbeitsbedingungen in der Ausbildung und übernahm 1981 den Vorsitz bei der Bundesvereinigung der Berufsreiter. 21 Jahre hatte er diese Position inne, bevor er zum BBR-Ehrenvorsitzenden gewählt wurde.
Zahlreiche Auszubildende durchliefen Festerlings Schule, zahlreiche Auszeichnungen erhielt er im Laufe seines Berufslebens für sein Engagement. Unter anderem wurde Festerling 1997 von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung mit dem Deutschen Reiterkreuz in Gold für seine Verdienste um die Berufsreiter ausgezeichnet, 2012 folgte die Felix-Bürkner-Medaille – die höchste Auszeichnung, die die Bundesvereinigung der Berufsreiter zu vergeben hat.