Sie sind hier: Startseite » NEWS » Archiv 2016 (1. Halbjahr) » Bundesberufsreitertag 2016

Bundesberufsreitertag 2016

Die vielen Seiten eines Berufes
Wie facettenreich ist der Beruf Pferdewirt? Welche Möglichkeiten bringt er mit sich und wie kann der Beruf in seiner ganzen Vielfalt genutzt und gestaltet werden? Auf diese und weitere Fragen gibt der Berufsreitertag vom 20. bis 21. März Antworten.
Der BBR-Delegierte Jürgen Böckmann und sein Berufskollege Rainer Schwiebert haben ein Programm erstellt, welches viele verschiedene Facetten des Berufs Pferdewirt widerspiegelt. Das große Ausbildungsforum rund um den Beruf beginnt am Sonntag, den 20. März um 13 Uhr in der Reithalle des Reitstall Klövensteen in Schenefeld bei Hamburg. Das Programm ist in zwei große Teile aufgeteilt: Im ersten Teil geht es hauptsächlich um die Ausbildung von Reitern, im zweiten Teil wird die Ausbildung eines jungen Pferdes bis zur Grand Prix-Reife praktisch dargestellt und erläutert. Durch das Programm führt Moderator Christian Kröber.
Als erster Programmpunkt des Tages wird der Betriebsleiter der Reitschule Reitstall Klövensteen Alexander Hering über die Ausbildung in der Reitschule referieren. Unterstützt wird dies durch eine praktische Darstellung. Viel Spielraum bietet auch das Themenfeld des therapeutischen Reitens – die mehrfache Medaillengewinnerin im Behindertenreitsport, Angelika Trabert und Pferdewirtschaftsmeister Heinrich Brähler, werden darüber informieren. Neben vielen weiteren Programmpunkten erwartet die Gäste dann ein echtes Highlight: eine Einzelkür von der 16-jährigen, im Bundeskader C reitenden Franziska Schwiebert. Die Kür wird von ihrem Vater und Trainer Rainer Schwiebert kommentiert.
Im zweiten Teil über die Ausbildung eines jungen Pferdes bis zur Grand Prix-Reife werden unter anderem Petra Ihnen über Fütterung, Burkhard Wahler über züchterische Aspekte und Wolfgang Schierloh über die Zusammenhänge zwischen Ausbilder und Richter spannende Vorträge halten. Als krönender Abschluss dieses Teils präsentiert Kristina Böckmann mit ihrem zehn Jahre alten Hannoveraner Hengst Der kleine Lord eine Grand Prix Kür.
Kristina Böckmann repräsentiert diesen Themen-Tag in seiner gesamten Vielfalt: Sie selbst begann als Kind im Reitschulbetrieb und reitet heute für die finnische Nationalmannschaft, ihr Pferd Der kleine Lord haben sie und ihr Vater Jürgen Böckmann als Fohlen gekauft und bis Grand Prix ausgebildet.
Am Montag den 21. März wird ab 10 Uhr das Springtraining im Winter mit Pferdewirtschaftsmeister Phillip Stut im Fokus stehen und mit einer praktischen Demonstration über Trainingsmöglichkeiten mit Indoorhindernissen ergänzt. Als Referenten stehen Landestrainer Detlef Peper und internationaler Parcoursbauer Hinrich Groth zur Verfügung.
Mehr Infos und Anmeldung hier.