Sie sind hier: Startseite » NEWS » Archiv 2016 (2. Halbjahr) » Stensbeck-Plakette in Gold für Arndt Wiebus

Stensbeck-Plakette in Gold für Arndt Wiebus

(Foto Kaup)

Für besondere Verdienste um die Berufsausbildung wird seit 2012 die Stensbeck-Plakette in Gold vergeben – eine Ehre, die nur wenigen gebührt. Preisträger im Jahr 2016 ist BBR-Mitglied und Pferdewirtschaftsmeister Arndt Wiebus aus Duisburg. Der Ausbilder legte zunächst 1961 eine Reitlehrerprüfung ab, die aber seinerzeit nicht staatlich anerkannt war. Als es 1964 möglich wurde, die staatlich anerkannte Bereiterprüfung abzulegen, gehörte Wiebus sofort zu den ersten Prüflingen. Bis 1967 war er Bereiter im Stall Neckermann, 1972 wurde ihm das Goldenen Reitabzeichen verliehen und er absolvierte seine Meisterprüfung. Wiebus war in allen drei olympischen Disziplinen sieg- und erfolgreich bis zu den höchsten Klassen. Seit über 40 Jahren ist er Pächter und Ausbilder des Duisburg-Hamborner Reitvereins, war dort Lehrherr vieler Auszubildender und unterstützte vor allem zahlreiche Pferdewirte bis hin zu ihrer Meisterprüfung. Arndt Wiebus hat seinen Schülern von der Pike auf das Reiten und den Umgang mit dem Pferd erläutert und sein Wissen und seine Energie seit vielen Jahren auch als Mitglied der Prüfungskommission für Pferdewirte und Pferdewirtschaftsmeister eingebracht. Seine Leidenschaft für den Beruf hat der Ausbilder an seine Tochter Annette weitergegeben, sie ist ebenfalls Pferdewirtin, konnte ihre Prüfung 1995 mit Auszeichnung bestehen und ist heute Trägerin des Goldenen Reitabzeichens. In den 1990er-Jahren nahm Wiebus zusätzlich die Richtertätigkeit auf, heute richtet er bis Grand Prix. Viele seiner Schüler errangen unter seiner Leitung das Goldene Reitabzeichen. Arndt Wiebus war viele Jahre als Delegierter des Rheinlandes bei der Bundesvereinigung der Berufsreiter tätig und ist seit mehreren Jahren Mitglied des Ehrenrates, dessen Vorsitz er 2013 übernahm. „Als Turnierrichter, Prüfer, Ausbilder und Pferdemann, der etwas zu sagen hat, ist Arndt Wiebus in der Pferdewelt gleichermaßen respektiert und anerkannt“, freute sich Burkhard Jung, der es als Ehre empfand, im Rahmen der Stensbeck- und Graf von Lehndorff-Feier in Warendorf die Laudatio auf seinen Berufskollegen zu halten.