Sie sind hier: Startseite » NEWS » Ehrungen » Ehrungen

Ehrungen

Die Stensbeck-Plakette in Gold, eine selten vergebene Auszeichnung, die erst seit drei Jahren vergeben wird und auf besondere Verdienste in der Berufsausbildung verweist, erhielt im Rahmen der jährlichen Stensbeck-Feier in Warendorf der Pferdewirtschaftsmeister Adolf Jachmich aus Höhr-Grenzhausen (Rheinland-Pfalz). Jachmich hat über 25 Jahre lang zahlreiche Pferdewirte erfolgreich ausgebildet und viele von ihnen auf ihre Meisterprüfung vorbereitet. Der Sachverständige für die Anerkennung von Ausbildungsbetrieben engagierte sich zudem von 1977 bis 2005 als Delegierter in der Vereinigung der Berufsreiter (BBR) und war Mitglied im Prüfungsausschuss für Pferdewirte und Pferdewirtschaftsmeister. Bis 2013 saß der Richter bis zur Klasse S außerdem dem BBR-Ehrenrat vor. Die Stensbeck-Plakette soll an den herausragenden Ausbilder Oskar Maria Stensbeck (1858 bis 1939) erinnern.
Erstmals wurde ein Pferdewirtschaftsmeister in diesem Jahr mit der Graf-von-Lehndorff-Plakette in Gold ausgezeichnet, die auf einen der bedeutendsten Landstallmeister der preußischen Gestütsverwaltung verweist, Georg Graf von Lehndorff (1833 bis 1914). Auch diese Auszeichnung hebt herausragende Berufsausbildung, in diesem Fall im Bereich Zucht und Haltung hervor. Überreicht wurde die Graf-von-Lehndorff-Plakette in Gold an den 59-jährigen zweifachen Pferdewirtschaftsmeister Siegmund Hintsche, der im Laufe seines Berufslebens mehr als 80 junge Menschen zum Pferdewirt ausgebildet hat. Er ist seit 1981 am Landgestüt Radegast tätig und leitet es seit 2005, hat sich außerdem in zahlreichen Gremien und Ausschüssen für Weiterentwicklung der Berufsausbildung der Pferdewirte im Sachsen-Anhalt engagiert.