Zwei Prüfungen müssen abgelegt werden

Prüfungsorte
Die Zwischen- und Abschlussprüfungen für die Fachrichtung Klassische Reitausbildung finden an der Deutschen Reitschule in Warendorf statt. Ausnahme ist das Bundesland Bayern, wo sie an der Bayerischen Landes-Reit- und Fahrschule in München-Riem stattfinden.
Für die übrigen Fachrichtungen werden die Zwischen- und Abschlussprüfungen in ausgewählten, anerkannten Ausbildungsbetrieben in den jeweiligen Bundesländern durchgeführt.

Zwischenprüfung
In der Regel findet nach beenden des ersten Ausbildungsjahres zur Überprüfung des Ausbildungsstandes eine Zwischenprüfung statt. Diese bildet die Abschlussprüfung auf einem niedrigeren Niveau ab.

Geprüft wird in folgenden Bereichen:
•Pferdehaltung und -gesundheit
•Pferde identifizieren und beurteilen
•Gesundheits- und Ernährungszustand von Pferden beurteilen
•Futtermittel auswählen, die Qualität beurteilen, Fütterungen durchführen
•Haltungsbedingungen beurteilen
•Pferde pflegen und versorgen
•Pferde bewegen
•Umgang mit Pferden, Ausrüstung, Vorstellung
•Erziehung und Ausbildung von Pferden erläutern

Die möglichen Prüfungsinhalte gemäß der Verordnung über die Berufsausbildung zum Pferdewirt finden Sie hier: http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/pfwirtausbv_2010/gesamt.pdf


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken