Sie sind hier: Startseite » Berufsreiter » Ehrungen

Verdienstabzeichen

An verdiente Mitglieder verleiht die BBR Verdienstabzeichen (Nadel) mit Urkunde.
Die Auszeichnungen sind vornehmlich für Pferdewirte/innen und Pferdewirtschaftsmeister/innen gedacht, die ihre Tätigkeit in Reit- und Fahrvereinen, Reit- und Fahrschulen oder entsprechenden Betrieben über mehrere Jahre überdurchschnittlich verdienstvoll ausgeübt haben.
Anträge an die BBR können von Vereinsvorständen, Leitern von Reit- und Fahrschulen, Delegierten und Vorstand der BBR gestellt werden. Grundsätze für die Verleihung von Verdienstabzeichen [436 KB]

Verliehen werden folgende Abzeichen der BBR mit Nadel und Urkunde:
Pferdewirtschaftsmeister mit außerordentlichen Verdiensten um den Berufsstand
Pferdewirtschaftsmeister mit mindestens fünfjähriger Tätigkeit in einem Betrieb
Pferdewirte mit mindestens dreijähriger Tätigkeit in einem Betrieb

Kennen Sie ein Mitglied der BBR, das aufgrund seiner außerordentlichen Verdienste geehrt werden sollte?
Hier der Antrag [477 KB] zum Download!

Felix Bürkner Medaille

Die Felix-Bürkner-Medaille ist benannt nach dem Olympiareiter, Kavallerieoffizier und renommierten Ausbilder Felix Bürkner (1883 – 1957), dem Gründer der „Deutschen Reitschule“ in Berlin und späteren letzten Leiter des Schulstalles der berühmten Kavallerieschule in Hannover. Bürkner bildete zahlreiche, später selbst namhafte Berufsreiter aus. Selbst höchst erfolgreich im Sattel, stellte er in der damaligen Zeit ein großes Vorbild für Ausbilder dar und ist dies auch heute noch.
Sie ist die höchste Ehrung, die ein BBR Mitglied für außergewöhnlichen Verdienste um den Berufsstand erhlaten kann. 2012 wurde die Ehrung ins Leben gerufen und dem damaligen Ehrenvorsitzenden Reitmeister Günther Festerling (†) überreicht.

Träger der Felix-Bürkner-Medaille:
Hannes Müller
Hans Biss
Reitmeister Karl-Heinz Streng
Reitmeister Günther Festerling

Stensbeck/Graf v. Lehndorff-Plakette

Die Verleihung der Stensbeck-, Graf von Lehndorff und Ursula Bruns-Plaketten findet einmal im Jahr in Warendorf durch die Deutsche Reiterliche Vereinigung statt. Es werden Pferdewirte und Pferdewirtschaftsmeister geehrt, die ihre Abschlussprüfung mit herausragendem Ergebnis absolviert haben. Pferdewirte/innen erhlaten die Plakette in Bronze, Pferdewirtschaftsmeister/innen in Silber.

Seit 2014 wird im Rahmen der Feier auch die Stensbeck- und Graf von Lehndorff -Plakette in Gold vergeben. Eine Auszeichnung, die auf besondere Verdienste in der Berufsausbildung verweist.
Die Stensbeck-Plakette in Gold soll an den herausragenden Ausbilder Oskar Maria Stensbeck (1858 bis 1939) erinnern.
Die
Graf-von-Lehndorff-Plakette in Gold verweist auf einen der bedeutendsten Landstallmeister der preußischen Gestütsverwaltung, Georg Graf von Lehndorff (1833 bis 1914).

Träger der Stensbeck- und Graf-von-Lehndorff -Plakette in Gold
Karl Single (Stensbeck)
Fritz Lutter (Stensbeck)
Henning Müller (Stensbeck)
Arndt Wiebus (Stensbeck)
Adolf Jachmich (Stensbeck)
Siegmund Hintsche (Graf v. Lehndorff)
Wilfried Gehrmann (Stensbeck)
Heinz Lammers (Stensbeck)


Langjährge Mitgliedschaft

Mitglieder mit langjähriger Mitgliedschaft (40, 50 oder 60 Jahre) werden bei der jährlichen Mitgliederversammlung im Rahmen des Bundesberufsreitertages für Ihre Treue geehrt.
Sie erhalten eine Urkunde und die BBR-Nadel.