in Marxzell-Burbach

Erstmalig ermöglichte die Bundesvereinigung der Berufsreiter dieses Jahr auch Gangreitern/ Islandpferdereitern einen Ausbildungskurs zum EM Bewegungstrainer zu absolvieren.

Auf der Anlage von Familie Podlech, dem Islandpferdegestüt Wiesenhof in Süddeutschland, trafen sich 16 engagierte Trainerinnen, um sich unter der Leitung von Gabriele Nimsky, mit der Anatomie des Reiters, den Zusammenhängen zwischen den Bewegungen des Pferdes und des Reiters in Theorie und Praxis auseinander zu setzen. Das Konzept von Eckart Meyners hat das Ziel, jedem Reiter seine Individualität bewusst zu machen und mit praktischen Übungen die inneren und äußeren Bewegungsabläufe zu verbessern. Hierzu es notwendig die wichtigen Gelenke und Muskeln und deren Funktionen zu kennen und zu wissen, wie man sie trainieren kann. Neuste Erkenntnisse aus dem Fazientraining wurden gelehrt, sowie der Einsatz von Tools wie Franklin Bällen und Blackroll. Auch der Einsatz von kinesiologischen Übungen, die beim Stressaubau helfen und Lernprozesse unterstützen, wurde gelehrt.

Beeindruckend konnten die Kursteilnehmer am eigenen Körper und bei der Arbeit mit den Reitschülern feststellen, wie einfache Übungen große Effekte auf den Reiter haben.

Es waren sehr lehrreiche und intensive Kurstage, in denen die Kursleiterin engagiert, motivierend und mit großer Fachkompetenz den Teilnehmern viel neues Wissen vermitteln konnte.

Ein anspruchsvoller Kurs, in dem die Teilnehmerinnen viele neuen Anregungen und Ideen, Elemente für Ihre tägliche Arbeit am Pferd und am Reiter erhalten haben.

Mit viel Expertise wurde die Prüfung am Ende des dritten Kursteil von den erfahrenen Prüfern Rolf Grebe und Renate Elberich abgenommen.

Ein weiterer Kurs ist für 2020 geplant.