Süddt. Championat der Berufsreiter - Dressur

Pressemitteilung vom 03. August 2020

Festival des Dressurpferdes in Marbach vom 6. bis 9. August 2020

„Full House“ im Grand Prix

Marbach, 03.8.2020 (Förderverein Marbach, Löhr). Mit insgesamt 21 Prüfungen, von Reitpferdeprüfungen bis hin zur Schweren Klasse, bietet das Festival des Dressurpferdes in diesem Jahr – Corona zum Trotz - ein umfassendes und abwechslungsreiches Programm. Vom 6. bis 9. August stellen sich Routiniers und Youngster dem anspruchsvollen Wettkampf im hochklassigem Dressursport. Das Nennungsergebnis kann sich dabei sehen lassen. Mit 388 Startplätzen und 192 Reitern liegen die Zahlen deutlich über denen des Vorjahres. Die Verbindung zwischen historischem Gemäuer, familiärer Atmosphäre und schwäbischer Bodenständigkeit, zeichnen das Marbacher Dressurturnier dabei Jahr für Jahr aus.

Besonders stolz sind die Veranstalter über den großen Zuspruch im Grand Prix de Dressage, der aufgrund der ehemals niedrigen Teilnehmerzahlen 2019 ausgesetzt wurde. In diesem Jahr haben sich gleich 20 Reiter einen Startplatz für die schwerste Prüfung des Turniers, am Sonntag um 14.45 Uhr reserviert. Darunter vielversprechende Namen wie Nicole Casper, Sandy Kühnle, Alexandra Stadelmayer oder Jasmin Schaudt. Als Lokalmatadorin wird Bärbel Eppinger ins Viereck reiten.

Das Süddeutsche Berufsreiterchampionat ist aus Marbach schon gar nicht mehr weg zu denken und verspricht auch in diesem Jahr Spannung! Die amtierende Berufsreiterchampioness Renate Gohr-Bimmel wird sich erneut den beiden Finalistinnen aus 2019, Petra Rampe und Michaela Förtsch, stellen müssen. Neben Reitern wie Irina Oberthür, Jörg Henne oder Julia Schmid, wird unter anderem auch ein frisch gebackener Pferdewirtschaftsmeister des Haupt- und Landgestüts Marbach - Konrad Müller - seinen Hut in den Ring werfen. Das Finale mit Pferdewechsel wird am Samstag, den 8. August um 16:30 Uhr ausgetragen.

Doch nicht nur Profis, auch Amateure kommen in Marbach voll auf ihre Kosten. Bereits zum zweiten Mal findet eine Qualifikationsprüfung für die „THE FOURTIES“ Tour in der Marbacher Hengstparadearena statt. Startberechtigt in diesem Prix St. Georges sind Amateure über 40 Jahre. Die Einlaufprüfung findet am Samstag um 10:15 Uhr, die Wertungsprüfung am Sonntag um 12:00 Uhr statt. Darüber hinaus werden traditionell Jugend- und Reitpferdeprüfungen sowie Prüfungen für junge Dressurpferde und Dressur auf hohem Niveau geboten.

In begrenztem Umfang ist der Besuch des Turniers für Zuschauer gestattet. Der Zutritt zum Reitstadion ist über den Eingang am Hängerparkplatz möglich. Besucher müssen sich dort gemäß der aktuell gültigen Corona-Verordnung registrieren, eine Anmeldung im Vorfeld der Veranstaltung ist nicht möglich. Ein ausreichender Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern ist während der gesamten Veranstaltung einzuhalten. Der Eintritt zum Turnier ist frei.

An allen Turniertagen werden Gestütsführungen um 13:30 und 15:00 Uhr angeboten.

Weitere Informationen sowie die Ausschreibung finden Sie auf www.dressurfestival-marbach.de.