Verleihung im Haupt- und Landgestüt Redefin

Ausbilder aus Überzeugung und Pferdewirtschaftsmeister mit Leib und Seele: Michael Thieme widmet sich seit 46 Jahren dem Beruf rund ums Pferd, 28 davon auf dem Landgestüt Redefin. Gebürtig stammt Thieme aus dem Erzgebirge. Seine Lehre absolvierte er auf dem Vollblutgestüt Graditz. Er ist Disziplintrainer Dressur des Landes Mecklenburg-Vorpommern und hat vor allem als langjähriger Leiter der Landesreit- und Fahrschule sowie als BBR-Delegierter die Entwicklung der Pferdewirt-Ausbildung maßgeblich gefördert und unterstützt. Der 63-Jährige hat Generationen von Lehrlingen an die Hand genommen und sich gemeinsam mit Rolf Günther um Auszubildende aller Fachrichtungen gekümmert. Sein berühmtester Schüler ist sein eigener Sohn, Springreiter André Thieme, Pferdewirtschaftsmeister mit Stensbeck-Auszeichnung, Nationenpreisreiter, dreimaliger Derbysieger und siegreich auf Fünf Sterne-Niveau. Michael Thieme hat sich außerdem in Sachen Bundesberufswettbewerb, Infoveranstaltungen zum Beruf des Pferdewirts, Fort- und Weiterbildungen stets engagiert und mit Herzblut eingebracht. „Michael Thieme steht für Berufsausbildung auf höchstem Niveau“, betont BBR-Vorstandsmitglied Hannes Müller. „Ein ­Leuchtturm in der Ausbilderlandschaft.“ Dafür ist Michael Thieme nun mit dem Goldenen Verdienstabzeichen der Bundesvereinigung der Berufsreiter ausgezeichnet worden.